Place BANNIO ANZINO (VB)
print this page

Die Castelletto-Kapelle in Bannio

Die Castelletto-Kapelle befindet sich am Ostrand des Hochplateaus von Bannio.
Diese kleine Kapelle ähnelte den zahlreichen Bauwerken an den Saumpfaden, die für Reisende einen Ort der Rast, eine Einladung zum Gebet und einen nützlicher Unterschlupf bei schlechter Witterung darstellten.
Tatsächlich war diese Stelle unvermeidlich für Reisende und Pilger, die von Pontegrande und dem Anzasca-Tal die alte Hauptstadt dieses Tals oder über die Colli Egua, Baranca und Dorchetta das Sesia-Tal erreichen wollten.
Sie wurde 1470 errichtet und mehrmals restauriert.
Handschriftlichen Überlieferungen und Erinnerungen zufolge wurde die Madonna mit dem Kind am 6. April 1495 (also weniger als ein Jahr nach dem in Re erfolgten Wunder) von einer Gewehrkugel getroffen: der Schuss erreichte den Hals und durch Wunderkraft trat Blut aus.
Noch heute sind die Zeichen der Wunde und Blutflecken zu sehen, jedoch gingen die im Kirchgemeindearchiv aufbewahrten, mit Blut getränkten Lappen bei einem Brand 1716 verloren.
1848 erfolgten letzte Abwandlungen und der Portikus wurde hinzugefügt.
Diese Kapelle liegt an der Fahrstraße, die von Pontegrande nach Bannio ansteigt und an der Südwand befindet sich folgende Inschrift:
NOI TI DICIAMO "SALVE O AMICO" E TU DI UN "AVE" ALLA REGINA DEL CIELO (WIR SAGEN "SERVUS LIEBER FREUND" UND DU SAG DER KÖNIGIN DES HIMMELS EIN "AVE")
Die Autofahrer von Bannio bekreuzigen sich üblicherweise wenn sie an dieser Kapelle vorbeifahren, als würden sie ihre Reise in die Hände Marias legen und ihr bei der Rückkehr danken.
Am Morgen des ersten Sonntags im August wird die Zweite Kompanie der traditionellen Miliz von Bannio vom Stabsadjutanten und einigen Unteroffizieren bei der Castelletto-Kapelle aufgenommen.
Vor der kleinen Kapelle geht der Wanderweg B15 vorbei, der von Pontegrande zur Anhöhe Colle Egua führt.
IMMER GEÖFFNET UND ZUGÄNGLICH
Info: WIKIPEDIA

Typology
Cappella
Topic
Berge