31.00 km
print this page

p) ROUTE 14 - Von Verbania zur Schweizer Grenze auf der Via delle Genti (Straße der Völker)

Lago Maggiore

ROUTENKARTE

ANM. Um die GPS-Karte anzeigen zu können, muss Google Earth (sowohl auf den mobilen Geräten als auch auf dem PC) bzw. eine Anwendung, die in der Lage ist, GPS-Karten und -Spuren zu verwalten, installiert sein.

Routenbeschreibung
Diese Route verwendete die historische “Via delle Genti” (Straße der Völker), eine alte Verbindungsstraße zwischen den Dörfern des oberen Lago Maggiore und der Schweiz.

Von Suna wandert man Richtung Pallanza und schlägt den Fuß- und Radweg nach Intra ein, in dessen Altstadt der Kirchturm der Basilica di San Vittore aufragt.
Nach der Überquerung des Flusses San Giovanni, steigt man Richtung Antoliva an, nach Carpiano: hier geht die Route weiter nach Bozzela, Frino und schließlich Ronco, dem Ort, wo der Wanderweg zu den Hängen des Monte Carciago zumSacro Monte della SS. Trinità von Ghiffa hinaufklettert.
Vom Sacro Monte geht es hinunter nach Deccio: vom Hauptweg nach Süden abzweigend nimmt man einen Nebenweg nach Novaglio, wo man den Saumpfad wieder aufnimmt und erst Comogno dann Oggebbio erreicht.
Hier geht die Route auf halber Höhe weiter durch Barbè und Cassino: man erreicht dann Cannero, dessen mildes Klima und die Umweltgegebenheiten dieses Dorf mit einem Küstenort vergleichbar machen.
Nach der geschlossenen Ortschaft schlägt man die alte Straße in die Schweiz, die “Via delle Genti” (Straße der Völker) genannt wird, ein, Diese verläuft durch Wälder und im Laufe der Zeit verwilderte Weiden nach Carmine Superiore mit seiner Kirche San Gottardo. Von diesem mittelalterlichen Dorf aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Burgen Castelli di Cannero.
Bevor man die Route wiederaufnimmt, kann man einen Umweg nach Viggiona machen, indem man einen Saumpfad nach Norden einschlägt und hier die Schneisen und Gräben der Linea Cadorna entdecken.
Wieder auf der historischen “Via delle Genti” erreicht man Molineggi und kommt bergab über Solivo nach Cannobio. Nach der Überquerung des Flusses Cannobino geht es weiter nach Marchile und Formine: von hier aus kann man auf einem kleinen Umweg über einen schönen Wanderweg durch Kastanienhaine die Kirche San Bartolomeo in Montibus erreichen.

SEHENSWERTES
Suna
Chiesa di Santa Lucia
Oratorio della Beata Vergine del Buon Rimedio
Torraccia medievale
Cappelle devozionali lungo i Sentieri del Monterosso
Cavandone
Chiesa Parrocchiale della Natività di Maria

Pallanza
Chiesa di Madonna di Campagna
Oratorio di San Remigio
Chiesa Parrocchiale di Santo Stefano
Chiesa Collegiata di San Leonardo
Palazzo di città
Villa Rusconi Clerici
Villa Taranto
Villa Giulia
Mausoleo Cadorna
Museo del Paesaggio

Intra

Basilica di San Vittore
Oratorio di Santa Marta
Chiesa di San Fabiano
Chiesa Evangelica Metodista
Casa del Lago
Palazzo Flaim

Ghiffa
Sacro Monte della SS. Trinità
Chiesa Parrocchiale di San Maurizio
Museo dell’Arte del Cappello

Oggebbio
Chiesa parrocchiale di San Pietro
Oratorio della natività di Maria (frazione Cadessino)
Chiesa di Sant’Agata (frazione Novaglio)
Villa Anelli (Gonte)

Cannero
Chiesa Parrocchiale di San Giorgio
Grotta della Madonna di Lourdes
Castelli di Cannero
Villa della Sabbioncella
Museo etnografico e della spazzola
Parco degli Agrumi
Oratorio di Santa Lucia (Piancassone)

Cannobio
Santuario della SS. Pietà
Collegiata di San Vittore
Casa Pironi
Palazzo della Ragione
Chiesa di Sant’Agata
Chiesa di San Bartolomeo in Montibus
Orrido di Sant’Anna

RASTMÖGLICHKEITEN
STRUTTURE RICETTIVE

TECHNISCHE HINWEISE
ETAPPEN: empfohlen sind 2 Etappen, von Suna nach Cannero Riviera (16 km), von Cannero Riviera nach San Bartolomeo (15 km)
HÖHENUNTERSCHIED: Niedrigster Punkt der Route 204 m ü.d.M., höchster Punkt 450 m ü.d.M. Einzelheiten im Höhenprofil.
DAUER: zwischen 3 und 6 Stunden pro Etappe
ART DER STRECKE: Trekkingtour - MEIST AUF UNBEFESTIGTEN WEGEN, aber auch lange Strecken auf Asphaltstraße

EINZELHEITEN
http://www.provincia.verbano-cusio-ossola.it
http://www.sacri-monti.com
http://www.distrettolaghi.it
http://www.sacromonteghiffa.it
http://www.cmverbano.net

REISEINFORMATIONEN
Distretto Turistico dei Laghi, Monti e Valli d'Ossola -
www.distrettolaghi.it
tel. +39 032330416/fax 0323934335